„Ich komme gerne nach Münster“ – Karim Khawatmi („Ich war noch niemals in New York“) im Kurz-Interview

Karim Khawatmi ist Musicalsänger und Fotograf aus Münster. Er stand in den  erfolgreichsten deutschen Musicalproduktionen („Les Misérables“, „Die Schöne und das Biest“, „Mamma Mia!“) auf der Bühne und ist auch als Synchronsprecher tätig. Ab November ist er in der Rolle des Axel Staudach in dem Udo-Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ im Essener Colosseum Theater zu sehen.
Bei der Presse-Präsentation des Stücks hatte Markus Möhl die Gelegenheit, mit Khawatmi u.a. über seine Heimatstadt zu sprechen.

Kultur rundum: Herr Khawatmi, wie hat es mit ihrer musikalischen Laufbahn in Münster angefangen?

Karim Khawatmi: Ich habe angefangen, auf dem Kant-Gymnasium im Chor zu singen, hatte dann auch eine Schülerband, und später eine andere Band, die hieß „Vincents left ear“. Damit sind wir damals in der Leeze aufgetreten. Da habe ich aber eher so Pop-Rock-Musik gemacht, und dann irgendwann Gesangsunterricht genommen. Meine Gesangslehrerein hat mich so ein bisschen in Richtung Musical vorbereitet. Dann habe ich mal beim Bundeswettbewerb Gesang mitgemacht und einen Preis gewonnen. So bin ich beim Musical hängen geblieben und bin nach Berlin gezogen zum Studium.

Kultur rundum: Hat es denn schon mal eine Kooperation mit dem Theater Münster gegeben?

Karim Khawatmi: Komischerweise nicht. Interessiert mich aber und ich würde da gerne mal was machen. Es hat sich irgendwie nie ergeben, natürlich auch weil ich Glück hatte, immer Engagements zu haben – aber in Münster eben noch nicht.

Kultur rundum: Hatten Sie denn Gelegenheit, zwischendurch mal nach Münster zu kommen?

Karim Khawatmi: Ich bin immer wieder gerne in Münster. Meine Eltern wohnen auch noch da. Denen habe ich schon gesagt, dass ich ganz oft vorbeikomme, wenn ich in Essen spiele. Meistens kann ich zwischendurch immer nur für einen Tag da sein, und dann sehe ich im Laufe der Jahre die Veränderungen – Aasee und Hafen zum Beispiel – und kann das nie so richtig genießen. Jetzt freue ich mich darauf, mal ein bisschen länger am Stück da zu sein und die Möglichkeit zu haben, auch abends nach der Show nach Münster zu fahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.